Meditiatives Malen oder manuelle Objektive bringen das Malerische ans Licht

Es ist nicht der Entfernungsmesser, der Rangefinder, sondern es sind die manuellen Objektive, die Ruhe in die Sache bringen.

Auf einmal bist du raus aus der Hektik.

Denn wenn du manuell fokussierst, egal ob mit oder ohne Fokus Peaking, wirst du ruhiger und deine Motive verändern sich ebenfalls.

Du gestaltest.

Du siehst auch andere Elemente, die du zu einer Komposition im Rahmen zusammenfügst. Und du kommst zur Ruhe, weil dies alles mit Hektik nicht geht.

Das manuelle Fokussieren zwingt dich zur meditativen Ruhe, nicht der Schnittbildentfernungsmesser.

Vielleicht gehört das irgendwie zusammen aber meine Erfahrung ist, daß sogar die manuelle Fokussierung auf dem rückwärtigen Monitor dich zu dieser meditativen Ruhe bringt.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.