Flanieren und Fotografieren mit der Ricoh GR

Ricoh GR – die geniale Kamera

Die Ricoh GR ist einzigartig. Sie ist die weltweit einzige Digitalkamera, die handlich, leicht und unglaublich ausgereift ist für Streetfotografie, total kreative und manuelle Gestaltung und sicheres Handling.

Beim Flanieren ist die Ricoh GR die Kamera, die mich kreativ werden läßt. Es ist eine gewachsene Kamera, in die die Erfahrungen vieler Anwender und vieler echter Kamerakonstrukteure eingeflossen sind.

Nicht umsonst ist sie die Digitalkamera, die einen ebenso großen Mythos hat wie die Leica M.

Aber weil sie bezahlbar ist und trotzdem unendlich gut, eignet sie sich natürlich nicht als Statussymbol für die Reichen sondern wird eher als stiller Begleiter von den existenziellen, artifiziellen Fotokünstlern und Streetphotography Kennern genutzt.

Sie ist die Digitalkamera mit Festbrennweite, die eigentlich alles hat, was gut gemacht und gut durchdacht ist.

Ihr APS-C Chip läßt alles zu und ihre Möglichkeiten geben einem einfach keine Ruh´.

Ricoh selbst hat mal geschrieben, mit ihr kann man die Wahrheit einfangen. Das stimmt, aber das ist längst nicht alles.

Ricoh GR Foto Mahlke

Bei ihr ist alles möglich. Man kann kameraintern Filter verwenden wie zum Beispiel High Monochrome. Dann erhält man bei Sonnenschein und Kälte zum Beispiel so ein Foto, um das Spiel von Licht und Schatten zu zeigen:

Ricoh GR high monochrome Foto Mahlke

Man kann aber auch die Wahrheit über Reichtum einfangen und mal eben in einer eher dunklen Passage diesen Schnappschuss machen:

Ricoh GR – die Wahrheit einfangen

Oder man benutzt ein Foto als Vorlage für eine HDR Bearbeitung, um das Miteinander der Kulturen vor Ort anschaulich zu demonstrieren:

Multikulti zwischen Gold und dicken Bohnen – Foto Mahlke

Ihre Griffigkeit, ihre Leichtigkeit und ihre Klarheit sind wunderbar.

Sie will bedient werden und gibt dann alles.

Noch lichtstärker mit einem neuen Sensor und mehr Pixel – es wäre gar nicht auszudenken. Man braucht sie nicht aber man will sie …

Ob es dazu kommen wird, weiß ich nicht, aber sie ist genialerweise sowohl für schnelle Streetfotografie als auch für langsame und sorgfältige Bildgestaltung wunderbar nutzbar. Ihre Festbrennweite ist von 28mm auf 35 und 50mm umschaltbar und ihre Filter ermöglichen zusammen mit der Möglichkeit auf frei belegbaren Tasten zu speichern kreative Schnelligkeit.

Der Panfokus begeistert mich immer wieder aufs Neue und die Schnelligkeit der Kamera mit ihrem ausgereiften Bedienkonzept ist klasse.

Und jetzt kommen wir zu dem, was sie zur Avantgarde macht. Denn sie hat die komplette händische Bedienung aber keinen eingebauten Sucher. Den gibt es separat aber bemerkenswerterweise brauche ich ihn gerade bei dieser Kamera nicht.

Warum?

Es ist so. Wenn ein schnelles Strassenfoto erforderlich ist, muß man die Kamera rausziehen, anstellen, dabei schon den Bildausschnitt wählen und abdrücken. Das geht so schnell nicht mit einem Sucher sondern hier spielt das Display seinen Vorteil aus. Man ist mit dem Blick auf das Display mitten im Geschehen und kann dennoch dabei blitzschnell gestalten und den entscheidenden Moment festhalten – mit dieser Kamera und den Voreinstellungen, die man gemacht hat. So stelle ich gerne den Panfokus auf 1,5 oder 3 Meter ein und speichere dies auf dem Wählrad. Dann brauche ich nur noch blitzschnell drehen und wählen und habe die Situation eingefangen.

Das widerspricht überhaupt nicht meiner Vorliebe für Sucher sondern zeigt, daß es für unterschiedliche Arten des Fotografierens unterschiedliche Kameras braucht, wenn man jeweils das Beste für einen Bereich haben will. Und das ist für diese schnelle und präzise Art des Fotografierens die Ricoh GR 2 mit APS-C Chip in meinen Augen. Ich kann sie mit einer Hand blitzschnell anstellen und abdrücken und wieder verschwinden lassen ….

Und ihr Display ist auch in der Sonne gut zu sehen.

So kann die Welt auf verschiedene Weise betrachtet und festgehalten werden.

Die Ricoh GR und das Flanieren ist eine besonders gute Art des Fotografierens.

 

2 thoughts on “Flanieren und Fotografieren mit der Ricoh GR

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.